Brenner, Inge-Margareta

350 467 ComUnitySpirit - Religionen und Kulturen im Dialog
  • 0

Inge-Mar­gare­ta Bren­ner ist Lei­t­erin des Bud­dhis­tis­chen Zen­trums Bad Gams „Sakya Tsechen Changchub Ling“ (österr. Sakya-Zen­trum) und des „Vere­ins zur Förderung interkul­tureller Begeg­nung“. Sie ist seit vie­len Jahren im inter­re­ligiösen und interkul­turellen Dia­log, sowie in der Kul­turver­mit­tlung tätig. Außer­dem ist sie Mit­glied von „Sakyad­hi­ta – Inter­na­tion­al Asso­ci­a­tion of Bud­dhist Women“.

In katholis­chem Umfeld in der Steier­mark aufgewach­sen, kam es 1973 auf ein­er Japan­reise zur ersten Begeg­nung mit dem Bud­dhis­mus – auf zahlre­ichen Fer­nost-Reisen während der näch­sten 10 Jahre, Ver­tiefung der Erfahrun­gen. Zen-Prax­is bis Anfang 1990er Jahre, danach zum tibetis­chen Bud­dhis­mus  gefun­den und sei­ther Schü­lerin des Ehrw. Khenchen Lama Sherab Gyalt­sen Ami­pa Rin­poche. Seit 1992 einge­tra­genes Mit­glied der Österr. Bud­dhis­tis­chen Reli­gion­s­ge­sellschaft, ÖBR.

2002 Mitar­beit bei „Kalachakra Kul­tur“ – Kongress-und Ausstel­lung­sor­gan­i­sa­tion. In dem­sel­ben Jahr Grün­dung von Sakya Tsechen Changchub Ling und des interkul­turellen Vere­ines. Sei­ther Organ­i­sa­tion zahlre­ich­er Ver­anstal­tun­gen und Ausstel­lun­gen.

Bren­ner ver­tritt den Bud­dhis­mus im Inter­re­ligiösen Beirat der Stadt Graz und ist Mit­glied der inhaltlichen Arbeits­gruppe zur Inter­re­ligiösen Kon­ferenz Graz 2013 und Mit­glied der Inte­gra­tionspart­ner­schaft Steier­mark.

Arbeitss­chw­er­punk­te: Die Frau in Gesellschaft und Kul­tur. Die Frau im Bud­dhis­mus.

Infor­ma­tio­nen zu Zen­trum & Vere­in: www.sakyaling.at

Kon­takt: ingebrenner(at)sakyaling.at