Tag der Religionen am 22. September: Gemeinsam für Solidarität und Frieden

1024 683 ComUnitySpirit - Religionen und Kulturen im Dialog
  • 0

Interreligiöser Beirat BGM 27.05.2024 (Stadt Graz/Fischer)

Erstmals wird in Graz ein „Tag der Religionen“ stattfinden, und zwar am Sonntag, 22. September. Dies ist eine Initiative von interreligiösem Beirat, ComUnitySpirit und Bürgermeisterin Elke Kahr. An diesem Nachmittag laden 16 Religionsgemeinschaften ein, und feiern gemeinsam „Leben…“. Es werden zahlreiche Kirchen, Begegnungszentren, die Synagoge und eine Moschee ihre Türen weit aufmachen und einladen, die religiöse und kulturelle Vielfalt der Stadt Graz zu erleben. Ob beim Meditieren im Sinne des Buddhismus, bei einer Führung durch die Jüdische Gemeinde oder beim Lauschen von Chorgesängen in der Altkatholischen Kirche können neue Eindrücke der Spiritualität und des gemeinsamen sinnstiftenden Lebens erfahren werden.

Um alle Stationen gut erreichen zu können, führen die Holding Graz Linien einen kostenlosen Hop-On Hop-Off-Bus ab Jakominiplatz zu den Veranstaltungsorten.

Ins Leben gerufen wurde der „Tag der Religionen“ vom Interreligiösen Beirat der Stadt Graz gemeinsam mit ComUnitySpirit, ein Projekt des Afro-Asiatischen Instituts, und Bürgermeisterin Elke Kahr: „Es ist wichtig, dass die Glaubensgemeinschaften bei uns in Graz einen Tag der Religionen veranstalten, um gemeinsam ein Zeichen für eine solidarische, inklusive und friedliche Stadt zu setzen. Ich bin sehr glücklich, dass es gelungen ist, dass dieser Tag heuer im September stattfinden wird. Vor allem freut es mich auch, die engagierte Zusammenarbeit im Vorfeld zu sehen.“

Die Gestaltung des Programmes unter dem Motto „LEBEN …“ in den einzelnen geöffneten Einrichtungen haben die jeweiligen Religionsgemeinschaften selbst übernommen, zum Teil auch kooperativ in ausgewählten Häusern. Der gemeinsame Abschluss findet um 18:30 Uhr bei der Stupa im Volksgarten statt, wo der „Tag der Religionen“ bei Musik, einigen Gedanken zu Frieden und Solidarität sowie einer „Agape“ ausklingen werden.

Rückfragen: Eva Wenig, e.wenig@aai-graz.at, 0676/87423309

Interreligiöser Beirat BGM 27.05.2024