GEISTESTRAINING IN ACHT VERSEN von Geshe Langri Thangpa

251 240 ComUnitySpirit - Religionen und Kulturen im Dialog
  • 1

mit Ehrw. Khen­po Tashi Sang­po Ami­pa

Sam­stag, 16. Juni 2018: 10 – 12 Uhr und 14.30 – 17 Uhr
Son­ntag, 17. Juni 2018: 09.30 – 11.30 Uhr und 13 – 15 Uhr

Bud­dhis­tis­ches Zen­trum Bad Gams, Furth 14 – 8524 Bad Gams

Das Geis­tes­train­ing in Acht Versen befasst sich mit dem Herz von Bud­dhas Lehre: Bod­hicit­ta, Erwachen zum Wohle aller Wesen.
Die Schwierigkeit­en und Lei­den die wir in unserem Leben erfahren, so heisst es, beruhen auf unser­er Selb­st­be­zo­gen­heit, dem Wun­sch nur für unser eigenes Wohl zu wirken.
Freude und Glück, ander­er­seits, entste­hen, wenn wir uns dem Wohl der anderen wid­men.
Das Geis­tes­train­ing, das wir an diesem Woch­enende studieren, fasst in weni­gen Versen Übun­gen zusam­men, die uns helfen, unsere selb­st­be­zo­ge­nen Gewohn­heit­en zu trans­formieren.

Wir ent­fal­ten unser Poten­zial für bedin­gungslos­es Mit­ge­fühl und entwick­eln tief­gründi­ge, befreiende Weisheit.

Khen­po Tashi Sang­po wird an dem Woch­enende auch die Über­tra­gung ein­er ein­fachen Prax­is für Bud­dha Aval­okitesh­vara geben.
Aval­okitesh­vara ist die Verkör­pe­rung des erleuchteten Mit­ge­fühls aller Bud­dhas. So gilt es als beson­ders segensvoll, unsere Verbindung mit dieser Essenz zu kul­tivieren.

Ehrw. Khen­po Tashi Sang­po Ami­pa ist der Neffe von Khenchen Sherab Gyalt­sen Ami­pa Rin­poche. Khen­po Tashi erhielt seine Aus­bil­dung in Tibet und Indi­en und leit­et heute die von Khenchen Ami­pa Rin­poche gegrün­de­ten Dhar­ma Zen­tren in Europa.

Beitrag: 70 – 50 Euro emp­fohlen, plus Dana, im Ermessen der Teil­nehmerIn­nen (Dana, tief in der bud­dhis­tis­chen Tra­di­tion ver­ankert, ste­ht für großzügiges Geben) , Ermäßi­gung möglich – es wird nie­mand abgewiesen.

Kontakt/ Infor­ma­tion:
Inge Bren­ner, T  0676 32 81 473
e info@sakyaling.at
www.sakyaling.at