Fastenspeisen aus aller Welt

900 900 ComUnitySpirit - Religions and cultures in dialogue
  • 0

ComU­ni­tySpir­it – Reli­gio­nen und Kul­turen im Dia­log (Afro-Asi­atis­ches Insti­tut Graz) hat Kopten, Bud­dhis­ten, Mus­lime und Hin­dus ein­ge­laden, die für uns klas­sisch-katholis­che Fas­ten­suppe und Fas­ten­tra­di­tion um die jew­eils für ihre Reli­gion oder bes­timmte geo­graphis­che und kul­turelle Gebi­ete typ­is­chen Fas­ten­regeln, Bräuche und Speisen zu ergänzen.

Hin­duis­mus: Fas­ten in Südin­di­en. Wie wird Fas­ten in dieser hin­duis­tis­chen Tra­di­tion gelebt? Welche Vorschriften herrschen? Wann wird gefastet? Gemein­sam bere­it­en wir die aus Gries beste­hende Fas­ten­speise „Dodak“ zu und kom­men ins Gespräch über Indi­en, Hin­duis­mus, mul­tire­ligiös­es Zusam­men­leben und die Kuli­narik.

 Islam: Zu welch­er Zeit und warum essen viele Mus­lim­In­nen erst wieder, wenn die Sonne unterge­ht? Was ist eigentlich der Ramadan und was hat das alles mit dem Mond­kalen­der zu tun? Bei „Dat­teln und Wass­er“ wer­den all eure Fra­gen beant­wortet!

 Kop­tisch-Ortho­doxe Kirche: 55 Tage dauert die „Große Fas­ten­zeit“ für die KoptIn­nen jedes Jahr. Warum diese christliche Fas­ten­tra­di­tion auss­chließlich veg­ane Ernährung erlaubt, wie Fas­ten­brechen funk­tion­iert und ob es auch eine „Kleine Fas­ten­zeit­en“ gibt, erfahren wir bei leck­eren „veg­a­nen Speisen“!

 Bud­dhis­mus: Beson­ders die tibetis­che Tra­di­tion und damit ein ayurvedis­ches Fas­ten­ver­ständ­nis ste­hen im Zen­trum des bud­dhis­tis­chen Beitrags. Im Aus­tausch und auf diskur­siv­er Ebene bekom­men wir einen bere­ich­ern­den, anschaulichen Ein­blick.

 

WANN: Dien­stag 09. April, 11:30-15:00
ORT: Par­adise L (Zinzen­dor­f­gasse 3), Café paul@paradise, All­mende

In Koop­er­a­tion mit Aktion Fam­i­lien­fast­tag der kfb, Katholis­che Hochschul­ge­meinde, Aktion “Gerecht leben – Fleisch fas­ten”, Aktion Aut­o­fas­ten, Car­i­tas, Afro-Asi­atis­ches Insti­tut, Die Welt, wie sie uns gefällt? – die Nach­haltigkeit­srei­he