Die Krise der Demokratie und die Religionen

1024 732 ComUnitySpirit - Religionen und Kulturen im Dialog
  • 0

Erlan­gen: Prof. Hein­er Biele­feld vom Lehrstuhl für Men­schen­rechte und Men­schen­recht­spoli­tik. 29.01.2016. Foto: Har­ald Sip­pel

Vortrag & Diskussion mit Dr. Heiner Bielefeldt

21. März 2019, 19 Uhr, Barocksaal, Bürgergasse 2, Graz

Noch nie gab es weltweit so viele Län­der, die sich selb­st als demokratisch beze­ich­nen. Doch vielerorts sind die Pop­ulis­ten auf dem Vor­marsch – von den USA über Brasilien bis nach Europa und Südostasien. Was vor eini­gen Jahren kaum vorstell­bar schien – die Ein­schränkung der Grun­drechte, Bedro­hung der Mei­n­ungs- und Presse­frei­heit oder Ein­griffe in eine unab­hängige Jus­tiz – lassen heute auch in Län­dern der EU um die Demokratie fürcht­en. Äng­ste vor den anderen – Migranten, Flüchtlinge, Ander­s­gläu­bige – wer­den geschürt und poli­tisch instru­men­tal­isiert.

Welche Rolle kommt den Reli­gion­s­ge­mein­schaften beim Erstarken von Nation­al­is­mus und Fun­da­men­tal­is­mus zu? Inwieweit befördern sie diese Ten­den­zen und welchen Beitrag kön­nen sie zur Stärkung von Demokratie und Men­schen­recht­en leis­ten?

Zur Per­son: Univ.-Prof. Dr. Hein­er Biele­feldt ist The­ologe und Philosoph. Er ist Inhab­er des Lehrstuhls für Men­schen­rechte und Men­schen­recht­spoli­tik der Friedrich-Alexan­der-Uni­ver­sität Erlan­gen-Nürn­berg und war 2010 bis 2016 UN-Son­der­berichter­stat­ter über Reli­gions- und Weltan­schau­ungs­frei­heit.

 

Eine Ver­anstal­tung von Welthaus Graz in Koop­er­a­tion mit „ComU­ni­tySpir­it – Reli­gio­nen und Kul­turen im Dia­log“, Afro-Asi­atis­ches Insti­tut Graz, Pro Ori­ente, KBW, Katholis­che Stadtkirche, Islamis­ches Kul­turzen­trum Graz, Mis­sio

____________

Das Pro­jekt „ComU­ni­tySpir­it – Reli­gio­nen und Kul­turen im Dia­log“ wird durch das BMEIA, die Diözese Graz-Seck­au und die Stadt Graz finanziert.