29.05.2017: BLEIBEN ODER AUSWANDERN?

1024 664 ComUnitySpirit - Religionen und Kulturen im Dialog
  • 0

Erzbischof Jean Benjamin Sleiman OCD aus Bagdad/Irak berichtet
über die aktuelle Situation der Christen im Irak

Montag, 29. Mai 2017, 19:00 Uhr Barocksaal, Bürgergasse 2, 8010 Graz

 

Von einst 1,2 Millionen Christen im Jahr 2003 leben nur noch 250.000 im Irak. Drohungen, Einschüchterungen und Gewalt gehören für die irakischen Christen seit Jahren zum Alltag. Seit Beginn der Offensive des sogenannten Islamischen Staates (IS) im Juni 2014 hat die Gewalt gegenüber irakischen Christen ein bislang nicht bekanntes Ausmaß angenommen. Bleibt nur die Flucht um zu überleben? Erzbischof Sleiman berichtet vom Überlebenskampf der christlichen Minderheit im Irak.

Erzbischof Jean Benjamin Sleiman OCD, geb. 1946 im Libanon, Studium der Theologie in Frankreich (in Angers und an der Sorbonne), nach der Priesterweihe Lehrtätigkeit an der Universität St. Joseph in Beirut. Seit 2000 Erzbischof von Bagdad, 2002-2011 Vorsitzender der katholischen Bischofskonferenz und Präsident der Caritas.

Vortrag in französischer Sprache mit Übersetzen insDeutsche gedolmetscht.

Informationen und Kontakt: graz@pro-oriente.at; tel: 0676 8742 3021

Eine Veranstaltung der pro oriente. In Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk, dem Welthaus Diözese Graz-Seckau, der missio, der Stadt Graz und dem Land Steiermark.