bis 17.03.2014: Wo die Götter zu Hause sind, GrazMuseum

620 349 ComUnitySpirit - Religions and cultures in dialogue
  • 0

Gebaute und gelebte religiöse Vielfalt in Graz

Diskussionen um religiöse Gemeinschaften und deren öffentliche Versammlungsräume (Stichwort: Moscheebauten) zeigen, dass Religionsfreiheit auch in der Menschenrechtsstadt ein nicht unumstrittener Wert ist. Ein Projekt des Vereins XENOS illustriert, dass es in Graz innerhalb der und neben den großen religiösen Gruppen eine unbeachtete Glaubensvielfalt gibt. Durch einen Stadtplan mit über 200 Versammlungsräumen und Kurzvideos religiöser Feiern wird diese gebaute und gelebte Vielfalt dokumentiert.

Kurator: Joachim Hainzl

Offenes Museum: Eintritt frei!

Ausstellungsdauer: 19.09.2013–17.03.2014

GrazMuseum

Sackstraße 18
A 8010 Graz

http://www.grazmuseum.at/