30.11.2013 Konzert: Nobuntu – Stimmen der Veränderung

454 647 ComUnitySpirit - Religions and cultures in dialogue
  • 0

WANN: Samstag, 30.11. 2013, 20:00

WO: Kirche St. Andrä, Kernstockgasse 9, 8020 Graz

Die fünfköpfige Acapella-Frauengruppe Nobuntu aus Bulawayo (Zimbabwe) kombiniert traditionelle „Mbube” Gessangskultur mit Elementen aus Gospel, Afro-Jazz und Crossover. Nobuntu sind Vertreterinnen einer neuen Generation von Sängerinnen, die die Schönheit und den Reichtum ihrer Kultur zelebrieren und weitertragen. Nobuntu ist die erste und vorerst einzige Frauen-Vokalgruppe Zimbabwes. Bislang wurde dieser Gesangstil ausschließlich von Männern repräsentiert.

Mit ihrer Musik setzen die fünf Frauen einen wichtigen Impuls für Veränderungen herkömmlicher Rollenmuster innerhalb ihres Landes und darüber hinaus.Ihr Name ist Programm, stammt er doch vom Begriff „Ubuntu“, welcher von der „Sicht der Frau auf Gemeinschaft, Liebe, Lebenssinn und Familie” erzählt. In ihren Liedern singen Nobuntu von ihrer nicht immer einfachen Lebensrealität in ihrer krisengeschüttelten Heimat Zimbabwe. Neben persönlichen Geschichten sind ihre Lieder damit Ausdruck von Solidarität, Gemeinschaft, Lebensmut und Bescheidenheit.

Nobuntu präsentieren ihr Debüt-Album bei einem Live Konzert in der St. Andrä Kirche. Herzlich willkommen; wir freuen uns auf Sie!

VVK:7€ // AK:9€

VVK- Tickets sind im Afro-Asiatischen Institut Graz erhältlich.