6.11.2014 ENQUETE „RELIGIONEN IM ÖFFENTLICHEN RAUM“

544 386 ComUnitySpirit - Religions and cultures in dialogue
  • 0

Zur Verantwortung der Religionen im öffentlichen Raum geben namhafte Religions- und PolitikwissenschafterInnen Impulse und diskutieren über die Nutzung des öffentlichen Raumes durch die Religionsgemeinschaften und die Verantwortung, Möglichkeiten und Chancen aber auch Grenzen und Gefahren, die sich daraus ergeben.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Kirchlich-Pädagogischen Hochschule Graz.

IMPULSE:

Prof. BASSAM TIBI, Göttingen: Das Menschenrecht der Religionsfreiheit ist ein individuelles Grundrecht, kein Freibrief für politische Religionen und Kollektiven im öffentlichen Raum.
Prof. RÜDIGER LOHLKER, Wien: Religionen im virtuellen öffentlichen Raum, dem Internet: Möglichkeiten und Unmöglichkeiten.
Prof.in Dr.in ULRIKE BECHMANN, Graz: Frauen und religiöse Repräsentation im öffentlichen Raum.
Mag.a SABINE MAURER, Graz: Das Grazer Komitee für christlich-jüdische Zusammenarbeit als ein Best Practice Example für den interreligiösen Dialog.

PODIUMSDISKUSSION:

Was leisten die Religionen an Positivem in der Öfentlichkeit? Wie bringen sie sich angesichts der aktuellen internationalen Krisenherde in der Friedensarbeit ein?
TeilnehmerInnen: ReferentInnen mit Dr. Markus Ladstätter
Moderation
: Mag.a MONIKA SCHACHNER

*****
MESSAGE IN A BOTTLE – Installation mit Mag.a VIRGINIA ARGÁRATE

Anschließend herzliche Einladung zum Mittagsbuffet seitens Herrn Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl

WANN: Do, 06.11.2014 8:30-13:00 Uhr

WO: Media Center im Rathaus Graz, Hauptplatz 1, 8010 Graz

Anmeldung bis 31.10.2014n.baloch@aai-graz.at
http://www.aai-graz.at/

Prof. Dr. Bassam Tibi
Politikwissenschafter syrischer Herkunft aus Deutschland. Professor Emeritus für Internationale Beziehungen an der Georg-August-Universität Göttingen, Mitbegründer der Arabischen Organisation für Menschenrechte. Träger des „Cordoba-Trialog“ für den jüdisch-islamisch-christlichen Austausch zahlreiche Publikationen zu Themen rund um den Islam. Bassam Tibi ist Verfechter des Euro-Islams und harter Kritiker des Islamismus bzw. eines reformfeindlichen konservativen Islam.

Frau Prof.in Dr.in Ulrike Bechmann
Religionswissenschafterin an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz. Leiterin des Instituts für Religionswissenschaft. Forschungsschwerpunkte: Naher Osten, Vergleichende Religionswissenschaft, Ökumene und Genderperspektiven.

Prof. Dr. Rüdi­ger Lohlker, MA
Islamwissenschafter. Vor­stand der Islam­stu­dien am Insti­tut für Ori­en­tal­is­tik der Universität Wien.
Forschungsschwerpunkte: arabische und islamische Internetpräsenzen, zeitgenössische islamische Bewegungen (z. Zt. insbesondere Dschihadismus und Salafismus) in vergleichender Perspektive.

Mag.a Sabine Maurer
Studium der evangelischen Theologie, Religionsprofessorin in Graz, Deutschlandsberg und Leibnitz, Vorsitzende des Grazer Komitees für christlich-jüdische Zusammenarbeit und Delegierte der Evangelischen Superintendenz Steiermark für den christlich-jüdischen Dialog.

Dr. Markus Ladstätter
Professor an der Kirch­lichen-Päd­a­gogis­chen Hochschule Graz, Leiter des dortigen Lehrganges Interreligiöses und Interkulturelles Lernen, Lehrbeauf­tragter für Reli­gion­swis­senschaft an der Karl-Franzens-Universität Graz, Leiter der diözesanen Kommission für den interreligiösen Dialog der Diözese Graz-Seckau.

Mag.a Virginia Argárate, MA
Die gebürtige Argentinierin mit einem reichen Schatz an vielfältiger internationaler
Erfahrung lebt seit 2011 in Graz. Studienabschluss in Kommunikationswissenschaften, Journalistin, Schriftstellerin und Inklusionsexpertin.